Fachhochschulen und Universitäten

Fit für den Sprung vom Studium in die Wirtschaft

Der EBC*L eignet sich für StudentInnen nicht-wirtschaftlicher Studienrichtungen, dient gleichzeitig aber auch als Vorbereitung für StudentInnen wirtschaftlicher Studienrichtungen und erleichtert den Studieneinstieg.  

  • Nicht-wirtschaftliche Studienrichtungen: Der EBC*L richtet sich an Techniker, Sozialwissenschaftlicher, Geisteswissenschaftler und Juristen. AbsolventInnen werden zumeist ohne jedes betriebswirtschaftliche Know-how in eine Berufswelt entlassen, in der die Betriebswirtschaft die entscheidende Bedeutung hat. Damit fehlt Ihnen die Kompetenz kompetent mitreden und sich aktiv einbringen zu können. Das mindert die Chance auf einen adäquaten Job und Karriere beträchtlich.

 

  • Wirtschaftliche Studienrichtungen: AbsolventInnen nicht-wirtschaftlicher Schulen (zB. Gymnasien), die sich für ein Wirtschaftsstudium entscheiden, haben einen erheblichen Startnachteil, der nur sehr mühsam aufzuholen ist. Dies führt dazu, dass weit über 50% - also mindestens jede(r) Zweite - das Studium wieder abbricht. Verlorene Zeit. Mit dem EBC*L kann man diesen Nachteil sehr schnell wettmachen.

 

  • MitarbeiterInnen an den Hochschulen: Auch an den Hochschulen hat die Betriebswirtschaft schon lange Einzug gehalten. Budgets müssen erstellt und Businesspläne für interne und externe Projekte geliefert werden.

Mehrere Fachhochschulen und Universitäten bieten ihren StudentInnen die Möglichkeit an, den EBC*L - zu deutlich vergünstigten Konditionen - zu erwerben.

Einige davon wurden als Best-Practice-Beispiele mit dem EBC*L Star ausgezeichnet.