Schulen

Nachweis wirtschaftlicher Kompetenz

Das Programm richtet sich sowohl an nicht-wirtschaftliche Schulen, aber auch als Unterstützung in wirtschaftlichen Schulen und für Schulleitungen. 

Nicht-wirtschaftliche Schulen: 

  • Insbesondere die technischen Schulen (in Österreich HTL genannt) haben erkannt, dass das ausgezeichnete technische Know-how mit der betriebswirtschaftlichen Kompetenz ergänzt werden muss. Auch TechnikerInnen werden in Unternehmen bald mit Break-even-point, Deckungsbeitrag & Co zu tun bekommen. 
  • Für AbsolventInnen allgemein bildender Schulen (z.B. AHS), die nicht studieren wollen, ist betriebswirtschaftliches Know-how noch entscheidender, um Chancen auf einen adäquaten Job zu haben.
  • TeilnehmerInnen an Businessplan-Wettbewerben, wie zB. Junior oder i2b profitieren von betriebswirtschaftlichen Know-how.   EBC*L Schulen haben schon mehrfach diese Wettbewerbe gewonnen. Kein Wunder,  nur mit entsprechender Wirtschaftskompetenz, lässt sich ein Businessplan fundiert erstellen und argumentieren.

 

Wirtschaftliche Schulen:

  • Für Handelsakademien, Wirtschafts-Gymnasium oder Berufsschulen, kann insbesondere das E-Learning Programm von EBC*L/Easybusiness eine wertvolle Unterstützung für den Unterricht sein. Insbesondere bei der Arbeit in den Übungsfirmen kann der EBC*L die SchülerInnen unterstützen. 
  • Die EBC*L Prüfung kann zudem ausgezeichnet dazu dienen, die SchülerInnen der Abschlussklassen (am Anfang des Schuljahres) auf die Matura/das Abitur oder die Lehrabschluss-Prüfung vorzubereiten

 

Schulleitungen: 

Die MitarbeiterInnen-Anzahl (LehrerInnen), die KundInnen (die SchülerInnen) und die Budgets der Schulen übersteigen bei weitem jene der meisten Unternehmen. Das erfolgreich zu managen bedarf betriebswirtschaftlichen Know-how´s als  Basis (ergänzt durch Management- und Leadership-Kompetenz, siehe EBC*L Level 2 und 3)