Was bringt die Einstufung in den EQR?

Auf dieser Seite haben wir versucht einen Überblick zu bieten, welchen Nutzen der EQR den Lernenden, den Berufstätigen, den Unternehmen und den Bildungseinrichtungen bringt. Viele Argumente wurden den offiziellen EQR-Websites von Österreich und Deutschland entnommen. (Wenn Sie weiter gehende Infos haben wollen, dann klicken Sie bitte auf einen der FAQ-Button. Sie werden dann auf die entsprechende Seite der deutschen DQR-Seite verwiesen.


NUTZEN für ...

Personen, die auf der Suche nach einer Weiterbildung sind

  •  Mehr Transparenz: Der EQR/NQR/DQR  gibt Ihnen einen Überblick über verschiedene Bildungsoptionen und zeigt auf, welche Kompetenzen und Fähigkeiten sich hinter einer Qualifikation verbergen. Das nützt im Inland, aber auch, in Verbindung mit dem Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR), im europäischen Ausland.
  • Mehr Mobilität und Anrechnung: Wenn Sie sich in anderen europäischen Ländern (weiter-)bilden wollen, wird es für Sie leichter, deutlich zu machen, welche Kompetenzen Sie erworben haben. Die Angabe des EQR-Levels auf einer Qualifikationsbescheinigung macht diese für ausländische Leser besser verständlich. Über die klassischen Angaben zu Fächern, Lerninhalten und den individuell erzielten Leistungen hinaus erhalten sie eine Information darüber, welchem Anforderungsniveau die Kompetenzen entsprechen, die Sie mit einem Bildungsabschluss erworben haben. 

Berufstätige

  • Es wird leichter für Sie, europaweit verständlich zu machen, welche Kompetenzen Sie erworben haben. Die Angabe des EQR-Levels auf einer Qualifikationsbescheinigung erleichtert es Arbeitgebern in Europa, diese richtig einzuordnen.
  • Über die klassischen Angaben zu Fächern, Lerninhalten und den individuell erzielten Leistungen hinaus erhalten sie eine Information darüber, welchem Anforderungsniveau die Kompetenzen entsprechen, die Sie mit einem Bildungsabschluss erworben haben.
  • Der DQR bringt die Gleichwertigkeit der deutschen Berufsbildung mit den anderen Bildungsbereichen zum Ausdruck und hilft Ihnen so, Ihre Kompetenzen auch im europäischen Ausland angemessen zur Geltung zu bringen.

Arbeitgeber/Innen

  • Der EQR/NQR/DQR unterstützen den Vergleich von Qualifikationen europaweit. Die Niveauangabe auf einem Zeugnis erleichtert es, sich ein Bild von dem Anforderungsniveau zu machen, auf dem eine im Ausland erworbene Qualifikation angesiedelt ist. Es geht daraus hervor, was eine Bewerberin oder ein Bewerber weiß, versteht und in der Lage ist zu tun.
  • Es wird leichter für Sie, Qualifikationen – insbesondere aus dem europäischen Ausland – zu vergleichen.
  • Damit erhalten Sie ein weiteres Hilfsmittel für angemessene Personalentscheidungen.
  •  Die gleichwertige EQR/NQR/DQR-Zuordnung von Qualifikationen der Berufs- und der Hochschulbildung macht die hohe Qualität der deutschen Berufsbildung europaweit sichtbar. Das kann z. B. bei der Bewerbung auf internationale Ausschreibungen hilfreich sein.
  •  Sie können die Beschreibungskategorien des EQR/NQR/DQR auch innerhalb Ihres Unternehmens nutzen, um mehr Transparenz zu schaffen: wenn es z. B. um die Erstellung von Anforderungsprofilen, Arbeitsplatzbeschreibungen, Stellenausschreibungen und Soll-Ist-Analysen geht.

Bildungsinstitute

  •  Der EQR/NQR/DQR schafft mehr Transparenz im Bildungssystem. 
  • Sie können die kompetenzorientierten Kategorien des EQR/NQR/DQR für die (Weiter-)Entwicklung von Curricula nutzen. Das unterstützt transparente Leistungsbeschreibungen. Der Nutzen eines Bildungsangebots lässt sich für die Adressatinnen und Adressaten auf gut nachvollziehbare Weise verdeutlichen.
  •  Die Kommunikation zwischen Bildungsbereich und Arbeitswelt wird erleichtert.
  • Der EQR/NQR/DQR kann einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Bildung leisten.
  • EQR/NQR/DQR eröffnen Ihnen neue Optionen für internationale Angebote und Kooperationen in der Bildung.
  • Gleichwertigkeiten, z. B. zwischen beruflicher und Hochschulbildung werden deutlicher.